DIY Igel-Häuschen

30.10.2021 - 31.03.2022
Igel bauen sich unter Dornengestrüpp, Reisig- und Laubhaufen, in Gebüschen und Hecken oder in Höhlen von Baumwurzeln ihre kleinen Nester.

Es ist ganz leicht selbst eine Igelbehausung zu errichten:

Man braucht dafür 8 Ziegelsteine, die in einer U-Form übereinander geschichtet werden müssen und so ein Eingang frei bleibt. Als Dach kann man ein Holzbrett, feste Rinde oder eine dünne Steinplatte verwenden. Um das Häuschen vor Schmutz, Kälte, Nässe und Lärm zu schützen, wird über das Igelhaus ein Gemisch aus Humus, Reisig und Moos gehäuft. Das Innere der kleinen Igelbehausung kann mit Stroh, Rindermull oder Reisig ausgelegt werden. So hat es der Igel warm, trocken und gemütlich.

Alle Igelhäuser sollten ein Mal im Jahr, am besten nach dem Winterschlaf und vor der Wurfzeit gesäubert und mit neuem Reisig, Rindermull oder Stroh gefüllt werden.


Alle Neuigkeiten